Leitbild

Leitbild Waldorf Landshut „Ohne eine heitere, vollwertige Kindheit verkümmert das ganze spätere Leben.“

Diese heitere, vollwertige Kindheit möchte der Waldorfkindergarten seinen Kindern – so umfassend wie möglich – schenken. In diesem Sinne arbeiten wir im Waldorfkindergarten Landshut nach den Grundlagen der Waldorfpädagogik und betreuen bzw. fördern Kleinkinder und Kindergartenkinder.

Als Grundlage unserer Arbeit sehen wir die Anthroposophie und das ihr entsprechende Menschenbild, welches im Kind stets ein physisches, seelisches und geistiges Wesen sieht. Wir unterstützen das Kind, seine eigene und einzigartige Persönlichkeit auszubilden und sich nach seinen individuellen Möglichkeiten zu entwickeln. Dabei möchten wir, wie oben erwähnt, auf eine geschützte und heitere Umgebung achten, welche dem Kind helfen soll, sich frei nach seinen eigenen Entwicklungsmöglichkeiten vollwertig zu entwickeln.

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an den Prinzipien „Rhythmus und Wiederholung“ und „Vorbild und Nachahmung“. Großer Wert wird auf eine umfassende Pflege aller Sinne, vollwertige ökologische Ernährung, und die Freude an der Musik gelegt. Ein weiterer Punkt ist das Miterleben des Jahreslaufes der Natur mit den entsprechenden Festeszeiten (vor allem der christlichen Feste), sowie verschiedener hauswirtschaftlicher und künstlerischer Tätigkeiten. So wollen wir den Kindern einen gesunden Lebensraum schaffen, in dem sie alltägliche Handlungen wahrnehmen, verinnerlichen und nachvollziehen können.

Unser Kindergarten soll eine christliche (keine konfessionelle) Grundstimmung vermitteln – selbstverständlich sind aber bei uns Familien aller Konfessionen und Kulturen willkommen.

Als Basis für unsere Arbeit sehen wir das gegenseitige Vertrauen, Wertschätzung und Offenheit im sozialen Miteinander zwischen Vorstand, Kollegium und Eltern. Nur so kann eine Umgebung entstehen, in welcher sich die Kinder wohlfühlen und vollwertig entwickeln können. Dazu gehört auch die aktive, bewusste und schöpferische Gestaltung der sozialen Gemeinschaft bzw. die Mitwirkung in derselben.

Alle Gremien – Kollegium, Vorstand und Eltern – sollen sich mit dem Leitbild des Kindergartens identifizieren können und es zum Wohle der Kinder und der Gemeinschaft mittragen.