Vortrag: OHNE RESONANZ KEINE WAHRNEHMUNG

Moderne Kognitionsforschung und ihre Konsequenzen für die Pädagogik
Ein Vortrag von Prof. Dr. Rainer Patzlaff am 20.11.2018 um 19:00 Uhr im Großen Vortragssaal der VHS, Ländgasse, im 3. Stock.

In jüngster Zeit ging ein gewaltiger Ruck durch die Kognitionsforschung, nachdem sich herausstellte, dass die bewusste Wahrnehmung keineswegs durch isolierte Sinneskanäle und deren Informationen an das Gehirn entsteht, sondern erst durch körperliche Resonanz auf das Wahrgenommene. Wir nehmen buchstäblich mit dem Körper wahr. Das aber hat weitreichende Konsequenzen, die das Konzept der Waldorfpädagogik in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Dr. Rainer Patzlaff, Gründer und Leiter des IPSUM-Instituts in Stuttgart, ist international bekannt als erfahrener Waldorflehrer, Autor, Dozent und Medienforscher. Bis 2014 hatte er den Lehrstuhl für Kindheitspädagogik an der Alanus-Hochschule (Alfter bei Bonn) inne. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Der Eintritt beträgt 6,00 € / erm. 4,00 € für Schüler und Studenten. Um vorherige telefonische Anmeldung unter 0871 922920 wird dringend gebeten!

Dies ist eine Veranstaltung der VHS in Kooperation mit dem Kreis für Waldorfpädagogik e.V. Landshut und der Waldorfschule Landshut.